Nuad, die Traditionelle Thailändische Heilmassage, deren Wurzeln mehr als 2500 Jahre zurück reichen, ist eine einzigartige Synthese aus sanfter Bewegung, rhythmischer Akupressur und einer Art passivem Yoga.

Wer die authentische Traditionelle Thailändische Heilmassage (TTM) einmal kennengelernt hat, schätzt diese als etwas Einmaliges und Ungewöhnliches. Diese ganzheitliche Jahrtausende alte Heilmethode hat keinesfalls etwas mit dem zu tun, was in Rotlichtbezirken von Bangkok angeboten wird!!! Leider entlockt aber den meisten Menschen die bloße Erwähnung der TTM immer noch ein süffisantes Lächeln und die eine oder andere zweideutige Bemerkung, was aber wohl in den meisten Fällen eher darauf zurückzuführen ist, dass die TTM hierzulande noch sehr unbekannt ist.
Im Unterschied zu klassischen westlichen Massageformen orientiert sich diese weniger an der Anatomie des menschlichen Körpers sondern vielmehr an der Jahrhunderte alten Lehre um die Energielinien- und felder. Sie wirkt gleichwohl entspannend, als auch vitalisierend, baut Verspannungen und Verhärtungen ab und fördert in hohem Maße die Flexibilität und Geschmeidigkeit des gesamten Bewegungsapparates. Sind bei den klassischen Massagen das Reiben und Kneten der Haut wesentliche Elemente, so werden bei der TTM lokale Punkte bearbeitet, die mittels der "Fernwirkung" der Energiebahnen auch innere, bzw. entfernt liegende Organe positiv beeinflussen können.

Geschichtliches

NUAD BO RARN wird im Allgemeinen mit "Uralte Massage" übersetzt und ist eine der Säulen der Traditionellen Thailändischen Medizin. Folgt man dieser Behandlungsform jedoch bis zu ihren Wurzeln, dann wird man feststellen, dass sie ursprünglich aus Indien kommt.
Als ihr Begründer vor mehr als 2500 Jahren gilt ein nordindischer Arzt namens Jivaka Kumar Bhaccha. Er war Zeitgenosse und Freund Buddhas und Leibarzt am Hofe des Magadha-Königs Bimbisara. Mit der Verbreitung des Buddhismus kam diese Form der Massage schließlich nach Thailand, wo sie zunächst nur von Mönchen in den traditionellen Klöstern praktiziert wurde. Sie nannten es "Wat". In der heutigen Zeit wird die TTM in Thailand gelehrt und im Rahmen der traditionellen Medizin angewandt. Aufgrund der wachsenden Popularität asiatischer Heilmethoden, hat sie ihren Weg nun auch in den Westen gefunden.

Wirkungsweise

Die TTM mobilisiert und dehnt sämtliche Gelenke und Muskeln. Sie dient in erster Linie einem Abbau von Verspannungen, Verhärtungen und Muskelverkürzungen. Es kommt zu einer Anregung der Selbstheilungskräfte und zu einer Förderung der Entgiftungs- und Ausscheidungsleistung des Körpers. Kreislauf und Stoffwechselabläufe werden positiv beeinflusst. Innere Organe werden gestärkt und ihre Funktion harmonisiert. Die TTM wirkt in ihrer Ganzheitlichkeit jedoch auch auf der geistigen und seelischen Ebene. Sie bringt Patienten in die Ruhe, lässt jeden seine Mitte finden und bewirkt eine Regeneration und Ausgleich des vegetativen Nervensystems.
Die TTM ist eine in Thailand weit verbreitete Behandlungsmethode. Sie hat im Gesundheitswesen einen hohen Stellenwert und wird in allen Bevölkerungskreisen als sehr wirksame Methode der Gesunderhaltung angewandt und praktiziert.

Behandlung

Eine komplette Behandlung beginnt an den (möglichst frisch gewaschenen) Füßen des Patienten und endet am Kopf. Eine vollständige Ganzkörperbehandlung, die im Rahmen der Ganzheitlichkeit dieser Massage ausdrücklich erwünscht und angezeigt ist, dauert in der Regel 2 bis 2,5 Stunden.
Die TTM wird nicht auf einer Liege durchgeführt, sondern auf einer Bodenmatte. Massiert wird mit Händen und Füßen, was für den Therapeuten eine gewisse körperliche Fitness voraussetzt.
Voraussetzung für optimales Gelingen ist leichte Kleidung des Patienten, die eine größtmögliche Bewegungsfreiheit erlaubt. Die TTM wird auch als "Yogamassage", "passives Yoga" oder "passives Bodybuilding" bezeichnet.
Abschließend ist zu sagen, dass das Vermächtnis des Jivaka Kumar Bhaccha ein einmaliges Erlebnis für Körper, Geist und Seele ist, das seinen festen Platz auch in der westlichen Praxis verdient hat. Auch ohne konkrete krankheitsbedingte Indikation ist die TTM ein Mittel zur Gesundheitsvorsorge und Steigerung des Wohlbefindens.

Hier finden Sie uns


Ludweilerstr. 262
66333 Völklingen

Kontakt

Rufen Sie einfach an unter

06898/7590030

0171 3105967

 

 

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Heike Hinsberger